Waltraud Luise Huber im Portrait

Waltraud Luise Huber, Kinesiologie

Waltraud Luise Huber, Kinesiologie

Das SinnZENTRUM ist ein Ort, an dem viele Experten mit ihrem Fachwissen als Beratende, Vortragende und Seminarleiter tätig sind. Welches Angebot bringst du ins SinnZENTRUM ein?

Ich biete mein Wissen, mein Können und meine Erfahrungen in der Kinesiologie in einem breitgefächerten Seminarprogramm an. Es geht nicht nur um „reine Kinesiologie“, sondern auch um Lebenshilfe. Die Huber-Kinesiologie ist eine von mir entwickelte, individuell im Alltag anwendbare Kinesiologie unter anderem auf Basis der Logotherapie nach Viktor Frankl. Mit meinem vielfältigen Seminarangebot ergänze ich die im SinnZENTRUM angebotenen Lehrgänge in Logotherapie & Existenzanalyse mit individuellen Anleitungen und Tipps zur Lösung von Lebenskrisen, Energieblockaden und sonstigen Problemen, die in jedem Leben auftauchen.

Du bist als Diplom-Lebensberaterin in Logotherapie & Existenzanalyse, Kinesiologin, Humanenergetikerin und Mentorin für Wertorientierte Persönlichkeitsbildung in der Einzel- und Paarberatung und als Seminarleiterin im SinnZENTRUM tätig. Mit welchen Anliegen wenden sich Menschen an dich?

Zu mir kommen Menschen aus den verschiedensten Gründen. Sie alle haben Erwartungen an die Kinesiologie. Manche wollen einfach „nur“ ihr Wissen erweitern und Kinesiologie erlernen, andere wollen mit Hilfe der Huber-Kinesiologie und der psychologischen Beratung konkrete Lösungen für ganz unterschiedliche Problemstellungen, wie z.B. Familie, Partner, Berufswahl, rund um Schule, Entscheidungen…, finden.

Wie bist du zu deiner Berufung gelangt?

Es hat mich schon immer interessiert, mit Menschen zu arbeiten. Das Faszinierende an meinem Beruf liegt vor allem darin, dass ich Menschen mit ganz unterschiedlichen Fragestellungen helfen kann, aus eigener Kraft, den für sie richtigen Weg zu finden. Es macht mich glücklich, Problem-lösend zu arbeiten.

Was bedeutet für dich Sinn-voll Leben?

Kurz und vereinfacht könnte ich hier, gemäß Viktor Frankl, antworten: Wertschätzung der eigenen Person, gestärkt durch den Reichtum der inneren Ressourcen die vielen Aufgaben im Leben erfüllen und die Beziehung zum Du leben.

Dein Lieblingszitat oder  Lebensmotto lautet?

Das Glück finden wir nirgendwo anders als in uns selbst.

Zur Website: www.huber-kinesiologie.at

Der richtige Weg…

Mein richtiger Weg, kann ich ihn erkennen, ihn finden?

mw3

Was mich ausschauen lässt nach meinem Weg ist die Sehnsucht. Die Sehnsucht nach Weite, nach Bewegung, nach Abenteuer, herauszusteigen aus dem Garten des Alltags, bei sich sein, sich spüren. Den Rucksack packen und losgehen, einfach dieses Aussteigen aus dem Bekannten, aus der sogenannten Komfortzone, das zu nutzen, um neue Möglichkeiten zu erkennen und diese Möglichkeiten in meinen Garten zu pflanzen.

Es bietet für mich die Natur, eine gewaltige Wirkung auf alle Dimensionen menschlichen Seins. Eine Partnerin die mich jederzeit überrascht, beschenkt, oder herausfordert, nicht berechenbar ist. Sie lässt mich manchmal zu einer Großartigkeit wachsen und im nächsten Moment meine Kleinheit erkennen. Menschliches Leben ist Teil der Natur, der menschliche Geist ist in diese hineingeboren.

Zu erkennen, Teil von etwas Großem zu sein, lässt mich fliegen ohne meine Wurzeln zu vergessen.

Meer Weg Meer Weitblick“ lädt ein, dich auf den Weg zu machen, dich auf etwas Neues und Unbekanntes einzulassen. Es ist ein kleines Wagnis und ein Abenteuer, das dir mit jedem Schritt in die Weite die Möglichkeit bietet, dir nahe zu kommen. Der Weg führt über steinige Steige, hoch über dem Meer und dann wieder direkt die Küste entlang, er wird dir manchmal volle Aufmerksamkeit abverlangen, dich ein wenig nötigen im Augenblick zu sein.

Der Rucksack wird sich manchmal schwer anfühlen, dich daran erinnern, was notwendig ist.

Doch ist diese Mühe in der Waagschale mit den Erlebnissen dieser vier Tage. Ohne die Abgrenzung durch Räume, immer im Freien. Gehen am MeerWeg mit dem Wetter, das sich zeigt. Schlafen unter freiem Himmel, am Lagerfeuer kochen und sitzen. Abends sehen wie die Sonne sich neigt, die Frische des Morgens und die Brise des Meeres zu spüren.

Zeit haben und Mensch sein. Vielleicht ist das ein kleines Stück richtiger Weg?

Robert Weilharter ist Referent im SinnZENTRUM Salzburg.

Im Mai 2016 lädt er zur gemeinsamen Reise ans kroatische Meer ein: Meer Weg, Meer Weitblick. Eine 4-tägige Selbsterfahrung der anderen Art.